2012_Wettkampf Brook

 

Vergleichsschießen gegen die 3. Kompanie des Brook

 

Am 2. Oktober 12 war es wieder mal soweit, dass das schon traditionelle Vergleichsschießen gegen unseren befreundeten Nachbarschaftsverein, dem Brook, auf unserem Terminplan stand. In diesem Jahr durften wir das Schießen wieder ausrichten und bereiteten so im Vorfeld alles für einen gemütlichen Abend vor. Alles war bestens präpariert und so konnte das Schießen zum dem 22. Jahrestages des Feiertages zur Deutschen Einheit beginnen für uns zum fünften Male ausgetragen werden.

Den elf Schützen aus dem Brook standen 14 Schützen aus unserer Kompanie gegenüber. Aber da die Summe der geschossenen Ringe am Ende durch die Teilnehmer dividiert wird, stellte dies keine Wettbewerbsverzerrung dar. Leider konnten nicht alle unsere Schützen dem Ganzen Abend beiwohnen, da sie noch zur Schichtarbeit zur Nachtschicht mussten. Man erzählt sich, dass unserem König – wohl noch euphorisch vom Schießen auf den Holzvogel – auch bei diesem Wettkampf einmal das Holz getroffen haben soll. Aber auch in der gegnerischen Mannschaft gab es so etwas: einem Schützen gelang dies 7 mal.

Es wurde wie üblich in drei Durchgängen geschossen. Der erste Durchgang ging mit 31.93 : 26.82 Ringen an uns. Auch im zweiten Durchgang konnten wir den Vorsprung von 5.11 Ringen bei einem Ergebnis von 31.07 : 27.82 auf 8.36 Ringen ausbauen. Wahrscheinlich beseelt durch den Genuss von Kaltgetränken, gaben wir den dritten Durchgang mit 28 : 29.55 Ringen an das Brook ab. Dennoch war unser Vorsprung mit 6.82 Ringen groß genug, so dass wir uns am Ende den Sieg mit 91 : 84.18 Ringen sicherten. Den Mannschaftssieg hatten wir uns so gesichert. In der Einzelwertung waren wir hier Christian aus dem Brook mit 102 Ringen erfolgreichster Schütze. Im Stechen konnte sich Marc aus unserer Kompanie gegenüber Olaf aus dem Brook durchsetzen. Beide hatten zuvor 100 Ringe erreicht. In einem Akt der Gutmütigkeit, überließ Marc Eti aus dem Brook seinen Orden des zweiten Platzes, da Eti unglücklicherweise leider der erfolgloseste Schütze des Abends war.

Wie gewohnt verbrachten wir nach Abschluss des Wettkampfes noch ein paar schöne Stunden mit unseren Gästen und freuen uns schon jetzt auf die Revanche im nächsten Jahr.

Bilder des Tages bitte hier klicken.


nPage.de-Seiten: dritte-kompanie-gronau | Abijahrgang-1997