2009 Vergleichschiessen

Vergleichsschiessen 2009

 
Am 21.März 2009 war es endlich wieder so weit. Das diesjährige Vergleichsschiessen der Dritten Kompanie gegen die Jungschützen unseres Schützenvereins im P3 stand endlich wieder auf der Tagesordnung. Einige waren schon früher zum Wettkampf anwesend und vertrieben sich die Zeit bis zum Beginn mit Knobeln, um so den Gegner schon mal etwas aus der Fassung zu bringen und den eignen Mut zu schüren. Um 18:00 Uhr aber war es endlich soweit und der Wettkampf konnte beginnen. In diesem Jahr waren wir, die Dritte Kompanie, die Ausrichter des Vergleichsschiessens.
Geschossen wurde wieder nach den altbekannten Wettkampfregeln.
 
Es fanden leider nur 10 Jungschützen, wovon einer leider aus dem Wettkampf ausschied, den Mut gegen 19 Mitglieder der Dritten Kompanie an zu treten. Während jeweils zwei Schützen aus jeder Gruppe als Schriftführer bestimmt wurden und zwei Wettkämpfer an den Schiessständen ihr Bestes gaben, verkürzten sich die anderen Wettstreiter in guter Party – Stimmung und dem nötigen Zielwasser die jeweilige Wartezeit bis zum Einsatz an den Schiessständen. Sandra, die Wirtin des Schiesslokals, ließ es an nichts mangeln und hatte ihrerseits einen phantastischen Imbiss bereitgestellt, um für das nahrhafte wohl neben den Getränken zu sorgen. 
 
Um kurz nach halb elf, wurde das Ganze angetrieben, da der anstehende Boxkampf von allen ebenfalls in Ruhe angesehen werden wollte. Jedoch musste es noch ein Remis – Schiessen um die Medaillenplatz zwei und drei geben. Hierzu standen sich Michael der Dritten Kompanie und Andrè aus den Reihen der Jungschützen gegenüber. Das Remis – Schiessen ging knapp mit 26:25 Ringen zu Gunsten der Jungschützen aus. Die Medaille des dritten Platz ging somit an die Dritte Kompanie. Es sollte aber gleichzeitig auch die einzige Ehrung im diesjährigen Vergleichsschiessen gegen die Jungschützen sein.
 
In aller Hektik wurde dann noch das Endergebnis der beiden Gruppen ermittelt. Um dem Ungleichgewicht der wenigen Jungschützen gegen die Vielzahl (mehr als die doppelte Menge an Schützen stand zur Wertung) der Mitglieder der Dritten Kompanie gerecht zu werden, wurden die errungenen Ringe jeder Partei durch die Anzahl der schützen dividiert und der Durchschnitt wurde ermittelt.
Dieser direkte Vergleich ging denkbar knapp aus.
 
 
 
Die Jungschützen kamen im Durchschnitt auf einen Wert von 73 2/9 Ringe. Die Dritte Kompanie konnte „nur“ 73 1/19 Ringe vorweisen und unterlag so denkbar knapp mit 10/171 Ringen dem Ergebnis der Jungschützen. Wir hatten den Pokal leider verloren.
 
 
Als der Boxkampf dann schnell zu Ende gebracht worden war, konnte die Siegerehrung durch unseren Hauptfeldwebel vollzogen werden. Mit sichtlicher Freude nahmen die Jungschützen die begehrte Trophäe in ihre Obhut und uns blieb nur das Nachsehen. Aber es ist alles nur geliehen.
 
In der anschließenden Feier fanden sich die Verlierer und Sieger wieder zusammen, um gemeinsam die Plätze zwei und eins zu feiern. Als Besonderen Höhepunkt konnte sich die Dritte Kompanie um Mitternacht dann in die Reihe der Gratulanten einfügen, um dem Jungschützen Tobias zum Jubelfest standesgemäß eine Geburtstagstorte zu überreichen und ihm alles Gute für das Neue Lebensjahr zu wünschen. So verbrachten wir bei der gemeinsamen Feier noch ein paar schöne Stunden in geselliger Runde.
 
 
Nachfolgend noch die aktuelle Rangfolge des diesjährigen Vergleichschiessens der Dritten Kompanie:
 
 
 
Platz
Name
Ringe
Stechen
1
Michael
80
25
2
Björn
79
 
3
Torben
78
 
Marc
78
 
Willi
78
 
4
Dirk
76
 
5
Dieter B.
75
 
Stefan
75
 
6
Andreas
74
 
Markus
74
 
Thomas S.
74
 
7
Karlheinz
73
 
Tankred
73
 
8
Olaf
72
 
Matthias
72
 
9
Arno
66
 
10
Thomas E.
65
 
Peter
65
 
11
Wolfgang
61
 
 
Zur Bildergalerie des Abends hier klicken

nPage.de-Seiten: LOVE U ALL | dritte-kompanie-gronau