Chronik

 

Gründungsfoto

Die 3.Kompanie unseres Vereins

stellt sich vor.

Die Idee, eine 3. Kompanie zu gründen, wurde auf dem Schützenfest 1986 unter der Vogelstange von Heinz-Josef Haupt, Reinhard Reimers und Dieter Roth erdacht. Die 3. Kompanie sollte ursprünglich für ausgeschiedene Jungschützen sein, die aber noch am Vereinsleben aktiv teilnehmen wollten. Aber auch andere Personen die passiv im Verein sind können, wenn Sie Lust haben, in die 3. Kompanie eintreten.

Dieser Idee standen auch andere Schützenbrüder positiv gegenüber, wie z.B. Gerd Nienhaus, Jürgen Böhringer, Jörg Hahn, Hermann Rademaker und Alfred Schnittker. Diese trafen sich zur Gründerversammlung am 20.August 1986 um den Gedanken in die Tat umzusetzen.

Wir waren lange Zeit der einzige Verein mit einer 3. Kompanie in der Grenzstadt, aber mit der Zeit zeigte sich auch in anderen Vereinen Interesse an einer solchen Gruppierung. Die Mitgliederzahl in unserem Verein beträgt damals wie heute ca.20 Schützen.

Stolz konnten wir nach 7 Jahren unsere neue, und fast ausschließlich selbst finanzierte Schützenfahne am 3.Juli 1993 präsentieren. Am 10. Januar 1996 feierte die 3. Kompanie Ihren ersten kleinen Höhepunkt, das zehnjährige Bestehen, im Festsaal der Gaststätte Nienhaus in der Gluckstraße.

Die 3. Kompanie wird auch Königskompanie genannt, und das nicht ohne Grund: denn wir stellten in der kurzen Zeit unseres Bestehens bereits sieben Könige. Im ersten Jahr hat Alfred Schnittker die Königsrunde eröffnet. Wir stellen auch den jüngsten Kaiser der Vereinsgeschichte! Unser Feldwebel Arno Potrykus, der den Verein auch durch das Jubiläumsjahr 2000 führen wird.

In der kurzen Zeit unseres Bestehens entwickelten sich sehr viele Aktivitäten. So das alljährliche Torfkönigsschießen im September, wo die 3. Kompanie den König aus ihren eigenen Reihen ermittelt, das Kloatscheeten in den Wintermonaten, das Vergleichschießen mit den Jungschützen unseres Vereins und die monatliche Versammlung.

Wir können heute wohl sagen, dass die 3. Kompanie eine Bereicherung für den Verein, sowie auch unseren schönen Umzug ist. Fazit: Wir sind froh, dass die Idee sich durchgesetzt hat.

Aber auch die Frauen und Kinder der Kompaniemitglieder sind bei den Aktivitäten gern gesehen. Schließlich unterstützen die Frauen ihre Männer im Vereinsleben.

Wer die gleichen Interessen der 3.Kompanie hat, den begrüßen wir gerne in unseren Reihen auf einer unser nächsten Versammlungen.

Schützenfest 2006 / 20 - jähriges Jubiläum

 


nPage.de-Seiten: http://big-trauben.de.to/ | www.gruene-minna-auf-weltreise.de