2010_Brook_Vergleichsschiessen

Vergleichsschiessen gegen die 3. Kompanie Brook

 
Am 02.10.2010 war es wieder soweit. Unser schon traditionelles Vergleichsschiessen gegen die 3. Kompanie stand auf unserem Terminkalender. Wir hatten uns seinerzeit auf den Termin vor dem Feiertag zur Deutschen Einheit als festen Bestandteil unserer Kompaniekalender verständigt.
 
Nachdem wir im vergangenen Jahr den Pokal verloren hatten, wollten wir in diesem Jahr unser Bestes geben und ihn wieder zurück gewinnen. Turnusmäßig waren wir in diesem Jahr die Ausrichter des Wettkampfes und hofften so den „Heimvorteil“ unseres Domizils P3 nutzen zu können.
 
Ab dem frühen Abend trafen dann alle Schützen ein. Jede Kompanie konnte in diesem Jahr jeweils zwölf Schützen ins Rennen um die Ringe schicken. In Vertretung für unseren verhinderten ersten Vorsitzenden begrüßte unser Hauptfeldwebel die Gäste aus dem Brook. Obwohl er zunächst nicht wusste, was er sagen sollte, fand er herzliche Worte der Begrüßung für unsere Gäste. Auch der Kompanieführer der 3. Kompanie bedankte sich auf das herzlichste für die Einladung und hoffte auf einen fairen und harten Wettkampf.
 
Während die anderen Schützen sich an der Theke vergnügten, ging jeweils durchlaufend aus jeder Kompanie ein Schütze in den Wettkampf, um möglichst viele Ringe zu ergattern. Die Schriftführer der beiden Kompanien notierten jeweils die errungenen Ergebnisse. Am Ende des Durchganges stand es 301:287 Ringen für unsere Kompanie. So hatten wir schon einen Vorsprung von 14 Ringen.
 
Die Wirtin des P3 wusste, dass der Wettkampf sehr Kräfte zehrend ist und reichte daher einen großzügigen Imbiss für uns Schützen. Dieser Imbiss tat bei uns wahre Wunder. Und so ging der zweite Durchgang mit 283:248 auch klar an uns.
 
Nun sollte sich zeigen, wer über die bessere Kondition und Zielsicherheit verfügte. Der letzte und alles entscheidende Durchgang kam. Konnte von unseren Vorsprung von 49 Ringen sicher ins Ziel führen, um den Pokal erfolgreich zurück zu gewinnen?
Der letzte Durchgang endete dann mit 291:273 für uns und so konnten wir mit einem Vorsprung 67 Ringen den Pokal wieder unser Eigen nennen. Zumindest für zunächst ein Jahr.
 
Aber auch wenn die Brooker Kompanie in diesem Jahr nicht erfolgreich den Pokal verteidigen konnte, tat es der Stimmung keinen Abbruch. Gemeinsam feierten wir dann bis in die frühen Morgenstunden unser gemeinsames Vergleichsschiessen.  Denn schließlich konnte die Brooker Kompanie den erfolgreichsten Schützen des Abends stellen. Diese Würde ging an Christian mit sagenhaften 83 von 90 möglichen Ringen.  Auf dem Zweiten und Dritten Platz kamen in der Einzelwertung Willi (80 Ringe) und Stefan (79 Ringe), beide aus unserer Kompanie.
 
Alle Beteiligten waren an diesem Abend wieder mal restlos begeistert und verbrachten einen schönen gemütlichen Abend unter Freunden. Schon jetzt freuen wir uns auf den 02.Oktober 2011 um unseren Pokal hoffentlich erfolgreich zu verteidigen.
 
Zur Bildergalerie des Abends hier klicken.

nPage.de-Seiten: Police-Patches | https://www.herkules12.de