2008 Vergleichschiessen gegen Brook

Vergleichsschiessen gegen III. Kompanie Brook

Am 02.10.2008 vor dem Feiertag der Deutschen Einheit war es endlich soweit, dass das lange angestrebte Vergleichsschiessen gegen die Dritte Kompanie des benachbarten und befreundeten Schützenvereins Brook statt finden konnte. Ausrichter dieses erstmalig statt findenden Wettkampfes waren wir. Wir trafen uns um 19 Uhr bei Sandra im P3 um einen Wettstreit unter insgesamt 29 Schützen auszutragen. Wir traten mit 14 und das Brook mit 15 Schützen an. Es wurde auf 10-er Scheiben in drei Durchgängen auf den Schiessbahnen unseres Vereines geschossen. Zu den Wettkampfbedingugnen zählte, dass die siegreiche Mannschaft ein Drittel eines 50 Liter Fass Bier, die Verlierermannschaft die anderen zwei Drittel des Fasses zu zahlen hat.

Zur Einstimmung und, um diesem denkwürdigen Augenblick, des so lange angedachten Vergleichsschiessen, die notwendige Bedeutung zu verleihen, sponsorten wir die ersten 50 l Bier zum gemeinsamen Verzehr und luden die Brooker Schützen hierzu ein. Diese folgten nur zu bereitwillig dieser Einladung. 

Nach dem ersten Durchgang lagen beide Kompanien mit jeweils 331 Ringen gleich auf. Den zweiten Durchgang konnten wir klar mit 337 zu 286 Ringen für uns entscheiden. Der dritte und letzte Durchgang ging auch denkbar knapp mit 315 zu 312 Ringen an uns. Da die Brooker Kompanie mit einem Schützen mehr in den Wettkampf gezogen war, ergab sich für die Brooker Schützen ein Durchschnitt von 61,93 Ringen. Wir erzielten einen Durchschnitt von 70,21 Ringen. Somit konnten wir als Ausrichter des Vergleichsschiessen den neu gestifteten Pokal auch zum ersten Mal unser eigen nennen. Die Brooker Schützen sicherten sich durch Klaus und Stefan den ersten und zweiten Platz bei den besten Einzelschützen. Um den dritten Platz traten gleich vier Schützen in einem Stechen gegeneinander an. Für die Brooker Kompanie waren dies Christian und Markus, auf unserer Seite traten Dirk und Matthias an. Jeder Schütze durfte einmal einen Schuss auf die Scheibe abgeben und die höchste Wertung entschied. Somit konnte sich Matthias den dritten Platz als Einzelschütze für die Dritte Kompanie sichern.   

Bei der anschließenden Pokalübergabe und Siegerehrung der Einzelschützen fand Bert in seiner Dankesrede die passenden Worte und bedankte sich im Namen der Dritten Kompanie des Brook für den gelungenen Abend und harten aber fairen Wettkampf. So gleich forderte er aber auch eine Revanche, um im nächsten Jahr den von uns gestifteten Wanderpokal für die Brooker Kompanie zu gewinnen. So wurde gleich festgehalten, dass im kommenden Jahr auch am 02.Oktober der Rückkampf mit der Brooker Dritten Kompanie als Ausrichter in ihrem Vereinslokal das nächste Vergleichsschiessen der beiden Kompanien stattfinden soll.  Wir erwarten schon jetzt die angekündigte Einladung mit Spannung. 

So wurde das zweite Fass (verloren und demnach zu 2/3 von den Brooker Schützen finanziert) gemeinsam bis spät in die Nacht geleert. Sandra schaffte hierzu mit einem gestiftetem Imbiss die nötige Unterlagen, wofür wir uns an dieser Stelle auch nochmals herzlich bedanken wollen.         

Für Bildergalerie hier klicken


nPage.de-Seiten: Police-Patches | https://www.herkules12.de