2008 Herdfeuerabend

Münsterländer Herdfeuerabend

Der Wunsch nach einem Ausflug in unserer Kompanie war schon alt, aber bisher fehlte es immer noch am nötigen Abschluss. In diesem Jahr jedoch fasste sich Tankred ein Herz, er hatte diesen Ausflug auch schon im letzten Jahr ins Rennen gebracht, und organisierte einen Münsterländer Herdfeuerabend bei der Kornbrennerei Sasse. Leider wohnten  nur wenige unserer Kompaniemitglieder diesem besonderem Ausflug bei. Aber umso mehr haben haben die Wenigen, die dabei waren viel erlebt und genossen, und umso mehr hat der Rest der Daheim - Gebliebenen verpasst.

Nach einem kurzen Treffen und Imbiss bei Sandra, ging es dann mit privat organisierten Hochdachkombis nach Schöppingen zur Kornbrennerei. Im Anschluss an anfänglichen Wegschwierigkeiten waren wir dann pünktlich um 15 Uhr vor Ort, um mit dem Begrüßungscocktail die Führung zu beginnen.  Eindrucksvoll wurden uns die Verfahrensweisen der hochprozentigen Alkoholherstellung erläutert. Zwischendurch gab es auch hier in den einzelnen Produktionsstufen was zu "naschen", wobei der Geschmack hier nicht jedermanns Sache war.  

Im Anschluss an die einstündige Führung, ging es zu einer ersten Verkostung hochwertiger diverser Sasse Produkte in den Mitarbeiterraum der Brennerei. Hier gab es mehrere Produkte in höhrem Alkoholgehalt zur Verkostung, die unterschiedlich im Geschmack waren und so auch von jedem unterschiedlich aufgenommen wurden.  Es war keine schlechte Idee, dass es zum neutralisieren Brot und das hauseigene Quellwasser gab. Abschließend konnte sich noch am Ende der Führung in den angelagerten Verkaufsräumen mit diversen Produkten eingedeckt werden.  Wir wurden dann über den organisierten Transfer von Sasse in ein Landgasthaus der Gemeinde gefahren.

So kamen wir dann gegen 18 Uhr im Landgasthaus Schulze-Althoff an. Wir wurden auf das herzlichste begrüßt und fanden einen Gesellschaftsraum im rustikalen und wunderbarem Zustand vor, mit einem prasselnden Herdfeuer.  Die Gastbeber bereiteten ein sehr schmackhaftes und reichliches Abendessen für uns vor.  So schmeckte uns das Bier nach all dem hochprozentigen auch gleich viel besser. Und als wir uns dann am gemütlichen Herdfeuer versammelten, waren keine Wünsche mehr offen und wir genossen bis um 23 Uhr unseren all-inklusive Herdfeuer - Abend bei überwiegendem Bierkonsum und weiteren Sasse - Produkten. Wir wurden dann mit arrangierten Taxibussen wieder zurück in die Heimat gefahren, wo der Abend dann in geselliger Runde auslief. 

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle im Besonderen nochmals bei der Familie Schulze - Althoff für den wunderbaren Abend, aber auch Tankred, dass er die Organisation hierfür übernommen hat.    


nPage.de-Seiten: dritte-kompanie-gronau | Abijahrgang-1997